Ihre Einkaufsliste
Artikel: 0
Wert: 0,00 €
Ihre Einkaufsliste ist noch leer.

Fahrrad, Citybike und mehr - Ihr Onlineshop

Fahrrad fahren ist modern und stylish. Egal ob Sie jeden morgen zur Arbeit fahren müssen oder im Urlaub eine Trekking-Tour unternehmen wollen: Ein gutes Fahrrad ist immer der richtige Partner. Wir bieten Ihnen eine große Übersicht über die verschiedenen Fahrrad-Typen. Die Vor- und Nachteile und dazu günstige Preise bei einem unserer Partner-Shops.

Sonntagmorgen, nach dem Frühstück, ab auf's Fahrrad und hinein ins Gelände. Mit einem Mountainbike fahren Sie über Stock und Stein. mehr

Umweltfreundlich durch die Stadt: Citybikes sind ein exzellentes Fortbewegungsmittel, um sich ... mehr

Top Fahrräder: Kettler

City Kettler City Cruiser Comfort 28 Zoll, 8-G. Nexus

Früh zügig in das Büro, in der Mittagspause zum Sport oder nach Feierabend in den Biergarten. Egal wohin es Sie zieht, das City Cruiser Comfort bringt Sie ...

+ 19,90 € Versand bei boc24.de bestellen
 
Kettler Berlin Cargo 28 Zoll, 7-G. Shimano Nexus, Damen

Du suchst ein besonderes Fahrrad? Ein Rad das sich von den üblichen 0815-Modellen unterscheidet und sich und dich von der Masse abhebt? Dann bist du hier ...

+ 19,90 € Versand bei boc24.de bestellen
 
Kettler City HD HE 28 Zoll, Alu, Nexus, 7-Gang

Ein Fahrrad das bewegt. Das Kettler City HD Herrenrad basiert auf einem starken Aluminiumrahmen und ist bis zu 160kg belastbar. Das heißt für Sie: Dieses ...

+ 19,90 € Versand bei boc24.de bestellen
 
Kettler Explorer HD HE 28 Zoll, Alu, Shimano SLX, 30-Gang

Mit dem Kettler Explorer HD Herren Trekkingrad sind Sie nicht nur auf langen, sondern auch auf sportlichen Touren mit großem Komfort auf der installierten ...

+ 19,90 € Versand bei boc24.de bestellen
 
Kettler Explorer HDE WA 28 Zoll, Alu, 11,6Ah, 10-Gang

Mit dem HDE Damen Trekkingbike sind Sie perfekt gerüstet, wenn Sie ausgedehnte Trekkingtouren lieben. Das moderne Kettler E-Bike basiert auf einem ...

+ 19,90 € Versand bei boc24.de bestellen
 

News und Tipps

Jetzt aufs Fahrrad
Blogeintrag vom 24.04.2013 von Beate K.

73 Millionen Fahrräder gibt es in Deutschland. Tendenz: Steigend. Das heisst, das fast jeder Deutsche ein Fahrrad besitzt. Das ist schonmal eine ...

Fahrradfreundlichkeit in Großstädten
Blogeintrag vom 20.03.2013 von Thomas H.

Gerade ist eine neue Studie des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) über die Fahrradfreundlichkeit von deutschen Städten ...

03. Juni - der europäische Tag des Fahrrds
Blogeintrag vom 31.05.2012 von Beate K.

Traditionell ist der 03. Juni eines jeden Jahres der "Europäische Tag des Fahrrads". Seit Ende der 90er Jahre ist dieser Tag ein jährlich ...

Des deutschen liebstes Kind: Das Fahrrad.
Blogeintrag vom 30.03.2012 von Thomas H.

Mit einem Blick auf die neuesten Zahlen des Verbands der Zweirad-Industrie die jüngst veröffentlicht wurden ist ein Trend klar zu erkennen: Die ...

Das Fahrrad - eine Mobilität verschaffene Erfindung

Das Fahrrad ist eines der meistverbreiteten Individualverkehrsmittel weltweit und gilt im Hinblick auf seine Kraft-Wirkung-Umsetzung als unübertroffen. In seiner heutigen, ständig verbesserten Grundform gibt es das Fahrrad etwa seit 125 Jahren. Die Bestandteile eines modernen Fahrrads sind im wesentlichen Vorder- und Hinterrad mit Luftreifen und Mantel, der in der Regel trapezförmige Rahmen, die Lenkergabel, Sattel und Sattelstütze, Gangschaltung, eine das Hinterrad mittels Tretpedalen und Tretlager antreibende Kette, Bremsen und Gangschaltung. Daneben sind zumeist Beleuchtung, Schutzbleche, Gepäckträger, Luftpumpen und Fahrradständer obligatorisches Zubehör. Fahrräder werden in vielen unterschiedlichen, auf die unterschiedlichen Nutzungsbedürfnisse abgestellten Formen produziert. Einerseits werden Räder nach dem Nutzerkreis in Damenräder ( meist ohne Querstange), Herrenräder ( meist mit Querstange), Seniorenräder mit extra tiefem Einstieg und die kleineren Kinder- und Jugendräder eingeteilt (weniger als 26 bis 28 Zoll Raddurchmesser). Andererseits ist die Einteilung nach dem Nutzungsbedarf ebenso üblich. Hier wird zwischen alltagstauglichen, robusten Touren- und Trekkingrädern sowie den speziellen Radsporträdern unterschieden. Sonderformen des Fahrrads sind unter anderem die extrem stabilen, heute kaum noch eingesetzten Militärfahrräder sowie Einräder, Fahrradrikschas und Elektro-Fahräder. Neben qualitativ hochwertigen und meist entsprechend kostspieligen Markenrädern stehen auch kostengünstige bis billige Erzeugnisse aus Massenproduktion zum Verkauf. Dabei ist allerdings kritisch zu überprüfen, ob in bestimmten Fällen der Preis nur zu Ungunsten der Verarbeitung und damit auch der Sicherheit niedrig gehalten werden konnte.

Gesunde Fortbewegungsform Fahrradfahren

Radfahren gehört zu den ausgesprochen demokratischen Sportarten. Allein in Deutschland fahren 45 Millionen Menschen regelmäßig mit dem Rad. Die Anschaffung eines Fahrrads ist, zumindest im Gebrauchtwarenbereich, durchaus erschwinglich. Radfahren setzt keine erheblichen Kenntnisse oder körperlichen Fähigkeiten voraus, vermittelt selbst Anfängern schnelle Erfolgserlebnisse und ist nicht auf bestimmte Altersgruppen beschränkt. Außerdem ist das emissionsfreie Radfahren absolut umweltverträglich. Radfahren ist aber auch eine anerkannt gesunde Form der Fortbewegung. Durch die stete Belastung beim Radfahren werden Stimmung aufhellende und Leistung steigernde Botenstoffe und Hormone freigesetzt. Radeln ist deshalb so gesund, weil es ähnlich wie beim Schwimmen fast alle Muskeln einbezieht. Außerdem werden Herz und Lungen durch die gleichmäßige Rhythmik und Sauerstoffdurchflutung positiv belastet. Regelmäßiges Radfahren senkt die Risiken einer Herz-Kreislauf-Erkrankung erheblich und kann die Lebenserwartung umJahre verbessern. Für Untrainierte, die erst Kondition aufbauen müssen, empfehlen sich lange, wenig anstrengende Radtouren im niedrigen Gang. Dabei sollte der Puls dauerhaft nicht mehr als 120 bis 140 Schläge aufweisen. Auch sollte der Radler eine Überdehnung des Rückens vermeiden, wie sie eher beim Fahren auf Rennrädern als auf Tourenräder auftreten kann. Bestimmte Risikogruppen wie Menschen mit Verengungen der Herzkranzgefäße, Bandscheibenpatienten oder Arteriosklerosekranke sollten vor dem Radfahren ärztlichen Rat einholen. Dagegen wird Menschen mit Kniegelenkproblemen das Radfahren in der Regel ausdrücklich nahegelegt. Gefährlich ist Radfahren im Grunde lediglich im Zusammenhang mit Unfällen. Um die radfahrtypischen, oft ernsten Kopfverletzungen zu vermeiden , sollten nicht nur Radfahrer im Kindesalter stets einen Helm tragen.

 

Kleines Fahrrad ABC

BMX Rad

Die Abkürzung "BMX" steht für "Bicycle Moto X" und beschreibt eine Sportart, die Ende der 1960er ...

Schaltung: Shimano Deore

Das japanische Unternehmen Shimano wurde 1921 als Fahrradhersteller gegründet und exportierte ...

Crossbike

Die Bezeichnung "Cyclocrossrad" wurde vor einigen Jahren eingeführt und bezeichnet ein echtes ...

Fitnessbike

Ein Fitnessbike ist ein innovatives leichtes Rad auf dem man, anders als bei einem Rennrad, eine ...

AGB Impressum